Über mich

Mein Name ist Leoni Gau (*2001). In Berlin geboren, bin ich in einem brandenburgischen Dorf aufgewachsen. 2019 habe ich mein Abitur absolviert und befinde mich jetzt inmitten meiner journalistischen Grundausbildung an der Deutschen Journalisten Akademie.

Eng verbunden mit meinem Interesse an Lebensgeschichten, entwickelte sich schon in der Mittelstufe meine große Leidenschaft für die Politik. Das Interesse am politischen Weltgeschehen entstand vor allem aus der Erkenntnis, dass vorherrschende gesellschaftliche Unterschiede, die auch in meinem persönlichen Umfeld eine Rolle spielten, zu Ungerechtigkeiten führen. Ich absolvierte ein Schülerbetriebspraktikum im Bundestag. Während meiner Zeit dort hatte ich die Möglichkeit, das erste Mal auch im Bereich des Journalismus aktiv zu werden und selbst zwei Artikel zu verfassen. Dies war für mich eine wertvolle Erfahrung, die mir klar machte, dass ich meine Mitmenschen auch dadurch unterstützen konnte, reflektiert und unabhängig über Geschehnisse und Missstände zu berichten. 

An meinem ehemaligen Gymnasium initiierte ich den Politikclub, eine im Rahmen einer Schulveranstaltung stattfindende Podiumsdiskussion mit Kommunalpolitikern und politisch engagierten Gästen. Mit ihnen diskutierte ich unter anderem über die Themen Meinungsfreiheit in Deutschland, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und das bedingungslose Grundeinkommen. Wichtig war mir dabei vor allem die Arbeit an einem differenzierten Umgang mit Meinungen, Ansichten und Fakten.

In der Oberstufe verfasste ich eine Seminararbeit zum Thema NSU und Verfassungsschutz – Trägt der Verfassungsschutz Mitschuld an den Morden des Nationalsozialistischen Untergrundes?. Die Arbeit daran – das Recherchieren, Informieren und Verknüpfen von Zusammenhängen hat mir verdeutlicht, wie wichtig investigativer Journalismus für unsere Demokratie ist. Dabei hat mir insbesondere die Recherchearbeit gezeigt, dass ich aufgrund meines Interesses an journalistischer Aufklärung, auch in meiner beruflichen Zukunft daran arbeiten möchte, Missstände aufzudecken und politische Debatten zu fördern.

Mit diesem Blog möchte ich mir selbst die Möglichkeit geben, eigene Texte und Recherchen zu veröffentlichen. Ich schreibe schwerpunktmäßig über gesellschaftliche und innenpolitische Themen, mit einem besonderen Augenmerk auf rechte Strukturen in Deutschland und die Situation von gesellschaftlichen Randgruppen.